Mallorca Top Sehenswürdigkeiten

Die Eremitage von Betlem

Religiöse | Artà
Die Eremitage von Betlem

Die Eremitage von Betlem erhebt sich über den Ruinen des ehemaligen arabischen Gehöftes von Binialgorfa. Zwischen 1302 und 1344 gehörte dieses Landgut zum Herrschaftsgebiet Devesa de Ferrutx, einem wichtigen Jagdgebiet der Könige von Mallorca. Als dieses Gebiet als solches nicht mehr existierte, erwarb Jaume Ferrer Binialgorfa. Im Jahre 1409 kaufte Joan Morei das Gebiet den Erben der Familie Ferrer ab. Die Ölproduktion war eine bedeutende Aktivität in Binialgorfa, ebenso wie die Bienenzucht. Mit der Zeit wurde das Landgut verlassen. Im Jahre 1805 wurde diese Gegend, die schon seit längerer Zeit unter dem bedeutenden Namen „Wüste von Binialgorfa” bekannt war, von fünf Eremiten aus Sant Honorat in Randa und Trinitat in Valldemossa besiedelt. Gegründet werden konnte die Eremitage dank der Spende von zwei Quarteradas Land (entspricht ca. 14206 m2) und den übrigen Gebäuden, die der Eigentümer des Landgutes, Jaume Morei Andreu de Sant Martí, errichtet hatte. Die ersten Eremiten fanden kaum mehr als die Überreste eines alten Verteidigungsturmes und der Ölmühle vor. Rasch begannen sie jedoch mit dem Wiederaufbau der Ruinen und errichteten die Zellen der Eremiten. Der alte Turm wurde nun als Kapelle eingerichtet. Kardinal Despuig und der Domherr Joan Dameto seien an dieser Stelle als Schirmherren des Bauunternehmens besonders hervorzuheben. Der Name Betlem geht aus der Bitte hervor, die der Spender vorbrachte: Die neue Eremitage solle dem Mysterium der Geburt Jesu gewidmet werden. Gegenwärtig ist das Gelände der Eremitage 60 Quarteradas groß (entspricht ca. 426,18 km2) und es leben hier mehrere Mitglieder der Glaubensgemeinschaft Ermitaños de San Pablo y San Antonio (Einsiedler vom Heiligen Paulus und Heiligen Antonius).

Die Eremitage von Betlem
Spanien Religiöse
Kontakt
Adresse:

PMV-3333, Arta

Mallorca
Viertel: Artà
nahe Orte Die Eremitage von Betlem

Entfernung anzeigen in Fuß | Metern

Laden Sie Ihren Reiseführer für Mallorca herunter!

Favoriten