Mallorca Top Sehenswürdigkeiten

Museo de Muñecas Antiguas

Museen | Palma de Mallorca
Museo de Muñecas Antiguas

In dem berühmten Puppenmuseum von Palma findet man Puppen, angefangen von den ersten religiösen Figuren bis zur prominenten Nancy. Die Entwicklung der Puppen findet man hier sehr schön dargestellt. Ausgestellt sind mehr als 500 Puppen, viele davon stammen aus dem glorreichen Puppenzeitalter zwischen den Jahren 1840 a 1930. Alicia García Germán hat im Laufe der Jahre zahlreiche Puppen gesammelt. Ihre große, liebevolle Sammlung ist in diesem Museum in der Altstadt von Palma ausgestellt. Ausgangspunkt der Ausstellung sind religiöse Figuren aus Holz oder Terracota, die als Krippenfiguren verwendet wurden. Zu sehen sind ebenfalls prägkolumbianische Stoffpuppen, die in Kindergräbern gefunden wurden. Andere Beispiele der ersten Puppen sind Wachspuppen aus dem Ende des 19.Jahrhunderts. Die Haare dieser Puppen sind einzeln eingesetzt, sie haben Augen aus Glas. Den Handwerkern, welche die Augen eingesetzt haben, fehlte übrigens selbst ein Auge. Zwei Ausstellungsvitrinen sind der berühmten Puppe Mariquita Pérez gewidmet. Sie kam 1940 auf den Markt und war nur für sehr reiche Bürger der damaligen Zeit erschwinglich. Zeitgenossin dieser Puppe war Gisela, ebenfalls eine spanische Puppe. Einige Beispiel aus dem glorreichen Puppenzeitalter Der interessante Ausstellungsteil ist wohl jener, der dem glorreichen Puppenzeitalter, zwischen den Jahren 1840 und 1930, gewidmet ist. Man findet hier zahlreiche Puppen verschiedenster Herkunft. Man findet hier sehr viele deutsche Puppen, wie zum Beispiel die Schmitt Puppe aus dem Jahre 1890, oder die BSM, eine bewegliche Puppe, die einen bestickten Mantel trägt. Unter den französischen Puppen findet man hier in der Ausstellung Jumeau Puppen, einige Armand Marseille Puppen sowie eine echte Gaultier Puppe aus dem Jahre 1875 die als ungarische Zigeunerin verkleidet ist. Aus Italien ist die Lency Puppe, die aus Filzstoff hergestellt ist. Einige der ausgestellten Puppen sind richtige Kuriositäten: So findet man hier Kaiser Baby, mit dem Gesicht eines deutschen Kaisers; Dann Kewpies, japanische Engeln aus dem Jahre 1913, Aber auch zwei niedliche Teddybären der Marke Steiff, die hundert Jahre alt sind und für die bis zu 150 000 Euro bezahlt wird. Neben Puppen sind auch zahlreiche Möbelstücke ausgestellt. Hervorzuheben ist eine Louis XV Kommode aus Kaobaholz mit Marmorplatte und eine Truhe aus dem Jahre 1850 aus Holz und Metall.

Museo de Muñecas Antiguas
Spanien Museen
Kontakt
Adresse:

Carrer Palau Reial, 27, Palma de Mallorca

Mallorca
Viertel: Palma de Mallorca
Telefon: +34 971 729 850
nahe Orte Museo de Muñecas Antiguas

Entfernung anzeigen in Fuß | Metern

Laden Sie Ihren Reiseführer für Mallorca herunter!

Favoriten